Therapieleistung

Neurofeedback

Während meiner Tätigkeit als Ergotherapeutin suchte ich eine Methode, die es ermöglicht eigene Körpersignale (z.B. angespannte Muskeln, innere Unruhe, Verträumtheit Ablenkbarkeit) bewusst zu machen d.h. zu visualisieren. Häufig werden nach meiner Erfahrung motorische Unruhe oder Abgelenktheit von Kindern nur wenig wahrgenommen, so dass eine Verhaltensänderung auch nicht möglich ist. Diese Rückmeldung  bietet für mich das Neurofeedback und Biofeedback. (?)

Das Neurofeedback, eine Spezialrichtung des Biofeedbacks, setze ich in meiner Praxis gezielt bzw. ergänzend für die Behandlung von AD(H)S, Autismus, Depression, Migräne, Burnout-Syndrom, Angst- und Schlafstörungen sowie zur unterstützenden Erhaltung der geistigen Leistungsfähigkeit älterer Menschen und zur Leistungsoptimierung in Beruf, Studium und Sport ein.